„Wir sind weiter für Sie erreichbar und liefern wie gewohnt.“

ZCC Cutting Tools Statement zu COVID-19

Die Auswirkungen des Coronavirus beschäftigen gerade die ganze Welt. Wir nehmen Stellung, um transparent zu kommunizieren und durch Fakten mögliche Bedenken zu nehmen.

Durch die enge Abstimmung mit unserem Mutterkonzern in China sind wir spätestens seit Januar auf die aktuelle Situation vorbereitet. Seit den Vorfällen in China stehen wir diesbezüglich in einem noch engeren Kontakt, um voneinander zu lernen.

Zum Schutz unserer Mitarbeiter und zur Verminderung der Ausbreitungsgeschwindigkeit des SARS-CoV-2-Virus haben wir folgende Maßnahmen ergriffen:

Mitarbeiter arbeiten Remote
Eine definierte Anzahl an Mitarbeitern arbeitet von zuhause und ist wie gewohnt erreichbar. Weiterhin ist die Europazentrale besetzt.

Europalager ist geschützt
Für das Europalager und die Mitarbeiter gelten schon seit Wochen besonders hohe Sicherheitsstandards. Das Lager ist für alle dort nicht Tätigen tabu. Pakete und Retouren werden in einem Zwischenraum zur Abholung bereitgestellt.

Kontakte sind reduziert
Externe und interne Kontakte sind auf ein Minimum reduziert. Abstimmungen unter Kollegen erfolgen primär per Telefon, Video-Konferenz und E-Mail. Dienstreisen und Kundenbesuche sind weitestgehend abgesagt.

Hygienestandards implementiert
Hygienestandards des Robert-Koch Institutes und der WHO sind implementiert. Die Empfehlungen kommuniziert das interne Taskforce-Team regelmäßig. Darüber hinaus sind alle Büroräume und Mitarbeiter mit Desinfektionsmitteln ausgestattet.

Neben diesen wichtigen Maßnahmen stehen für uns reibungslose Geschäftsprozesse und Kundenwünsche im Vordergrund. Derzeit hat das Coronavirus keine negativen Auswirkungen auf unsere Lieferfähigkeit und andere Prozesse:

Produktion in China planmäßig
Die Produktion in China läuft nach Plan. Bei ZCC Cutting Tools hat es bisher keinen Coronavirus-Verdachtsfall gegeben.

Volles Lager in Düsseldorf
Der aktuelle Lagerbestand an Standardprodukten ist hoch und für mehrere Monate dimensioniert. Diese vorausschauende Maßnahme ist eine Investition in die Lieferfähigkeit und die Kundenzufriedenheit.

Luftfracht ist organisiert
Modifizierte Luftfrachtrouten konnten frühzeitig installiert werden und die Logistik arbeitet mit Hochdruck am Versand der Produkte nach Europa. Luftfrachtsendungen kommen wöchentlich in unserer Zentrale in Düsseldorf an.

Taskforce-Team für Krisenkommunikation
Sollte es in Einzelfällen zu komplexeren Fragen bei Ihnen kommen, übernehmen das Taskforce-Team und die Geschäfts- oder Vertriebsleitung die Kommunikation. In diesen Einzelfällen führen wir zeitnah individuelle Gespräche über das weitere Vorgehen wo immer erforderlich oder von Kunden gewünscht.

Rat & Information
In der Zwischenzeit ist es praktisch, sich entsprechend der Empfehlungen des Robert Koch-Institutes zu verhalten: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html. Auch deren FAQs sind als erste Orientierung hilfreich: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html.

Sie benötigen noch Hilfe? Für weitere Fragen stehen alle bekannten Ansprechpartner und das Taskforce-Team unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.